Ferienland Treis-Karden

Stiftskirche St. Castor

Karden, am Unterlauf der Mosel, 40 km vor Koblenz gelegen, wird zu Recht als der kulturgeschichtlich bedeutsamste Ort zwischen Koblenz und Trier bezeichnet. Dem Besucher fällt sofort die ehemalige Stiftskirche St. Castor ins Auge, die mit ihren mächtigen Türmen das Ortsbild bis heute dominiert.

Karden mit Stiftskirche

Von den Einheimischen auch "Moseldom" genannt, gehört Sie mit ihren romanischen, gotischen und barocken Stilelementen zu den kunsthistorisch bedeutendsten Sakralbauten an der Mosel.

Zu der reichen Innenausstattung der Kirche zählen der spätgotische Altarschrein mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige (um 1420 aus heimischem Ton gebrannt) und die dreimanualige Barockorgel des Johann Michael Stumm aus dem Jahr 1728.

Stiftskirche

Neben der Kirche besitzt Karden im Stiftsbezirk viele bemerkenswerte Häuser. Den Korbisch, ein fast 800 Jahre altes Wohngebäude des Propstes; die ehemalige Stiftsschule, heute Haus Dohmen, mit gotischen Wandfresken vom Ende des 15. Jahrhunderts und das Burghaus, Amtssitz des kurtrierischen Schultheißen aus dem Jahr 1562.

Fotos der gotischen Wandfresken sind im Stiftsmuseum, im renovierten Zehnthaus (erbaut 1238) hinter der Stiftskirche, zu besichtigen (geöffnet von Mai-Oktober, sowie ganzjährig für Gruppen ab 10 Personen nach Vereinbarung).

Führungen durch den Stiftsbezirk mit Stiftskirche St. Castor und Stiftsmuseum werden von den Mitgliedern des Freundeskreises Stiftsmuseum durchgeführt:

Führung durch die Stiftskirche € 31,00
Führung durch das Stiftsmuseum € 31,00 (+ 2,00 € / Person Museumseintritt)
Führungen Stiftskirche u. Stiftsmuseum € 36,00 (+ 2,00 € / Person Museumseintritt)

Auskunft und Information bzw. Anmeldung einer Führung:

Tourist-Information
Ferienland Treis-Karden
St. Castor-Str. 87
56253 Treis-Karden, OT Karden

Tel: 02672-9157700
Fax: 9157696
Email: info@ferienland-treis-karden.de