Bermel

Ausgezeichnet durch seine herrliche Lage, mit einer Gesamtfläche von 733 ha (davon über 400 ha Wald), verteilt sich die Ortslage von Bermel auf einen Höhenunterschied von rund 200 m. Das Landschaftsbild ist geprägt durch das idyllische Elztal und den Hochbermel. Die waldreiche Gemeinde liegt in der Vordereifel, etwa 45 km westlich von Koblenz zwischen Mayen, dem Nürburgring und der Mosel. Etwa 400 ha der Gemeindefläche sind, wie bereits erwähnt, mit Buchenhochwald, mächtigen Douglasienbeständen und Niederwald bewachsen und laden zu ausgiebigen Erkundungsgängen in die Natur ein. 

Mit seinem Traumpfad "Hochbermeler" und den örtlichen Wanderwegen und einmaligen Aussichtspunkten, seiner direkten Lage am Eifel-Schiefer-Radwanderweg sowie den vielen natur-verbundenen Sehenswürdigkeiten ist Bermel beliebt gerade für den Tourismus der "sanften Form". Zu einem markanten Punkt in Bermel wurde das im Jahre 1955 fertiggestellte Gotteshaus. Ein alter Holzaltar mit zwei korinthischen Säulen sowie mehrere Heiligenfiguren schmücken das innere der St. Dionysius-Kirche. Daneben finden sich eine Gaststätte mit Kegelbahn, ein Pfadfinder- und Gruppenfreizeithaus (für bis zu 30 Personen) mit Zeltgelegenheit, Grill-, Bolz- und Spielplatz, Schiessstand, Heimatmuseum, sowie mehrere private Unterkunftsmöglichkeiten und vieles mehr im Ort. Das frühere Basaltsteinabbaugelände am Hochbermel (570 m), ein Wahrzeichen der Region, sowie der Kleinbermel (500 m) bilden jetzt zusammen ein großes Naturschutzgebiet oberhalb des Ortes.  

Nähere Informationen zur Ortsgemeinde Bermel erhalten Sie gerne bei:
Ortsbürgermeister Peter Isbert, Hauptstraße 22, 56729 Bermel, Telefon 02657/414 oder beim Touristik-Büro Vordereifel, Kelberger Str. 26, 56727 Mayen Telefon 02651/8009-0, E-Mail: tourismus@vordereifel.de, Internet: www.vordereifel.de