Moselschiefer 1588

Moselschiefer® - eine der ältesten Markenzeichen Europas

Die Nutzung von Marken im modernen Marketing, insbesondere die Eintragung in ein Markenregister, wodurch die Marke geschützt wird, bietet in Zeiten von austauschbaren Gütern und Dienstleistungen oftmals das einzige Unterscheidungsmerkmal. Dabei sind viele Marken mit großer kommerzieller Bedeutung erst in den letzten Jahrzehnten entstanden. Es gibt nur wenige Marken, deren Geschichte über 100, 200 oder gar mehr Jahre zurückreicht.

Eine absolute Ausnahme ist eine Marke mit einer Geschichte von über 400 Jahren.

Als kleine Sensation gilt jetzt ein historischer Fund des Geschichts- und Altertumsvereins Mayen. In der Weinberg'schen Chronik heißt es: "Zu 1588 Dezember 16" wird "ein Reis Mosler Leistein..." Dort ist von Schiefer-Preisen und Preissteigerungen - hier erstmals als Moselschiefer bezeichnet - zwischen 1570 bis 1593 die Rede. Es wurde also schon damals mit einer Herkunftsbezeichnung eine ganz bestimmte Qualität und Preis verbunden.

Um eine solche Marke handelt es sich bei Moselschiefer®, das die Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme als Premiumprodukt der Bergwerke Katzenberg und Margareta vertreibt.

Der Name leitet sich aus dem ursprünglichen Transportweg her. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Naturprodukt Schiefer aus der Eifel über die Mosel in die heutige Gemeinde Klotten transportiert und dort wohl als "Klottener-Leien" oder auch als "Mosel-Leien" überregional versandt. Die Bezeichnung Moselschiefer ist zu einer Qualitätsbezeichnung geworden, die nur ausgewählten Schiefer-Gewinnungsstätten vorbehalten bleibt.

Moselschiefer® ist eine im europäischen Markenregister für die Rathscheck Schiefer und Dach-System geschützte Markenbezeichnung und ist unter Fachleuten und im Markt überaus bekannt